Krautworker

Auftragsdetails

Dieser Auftrag ist nicht mehr öffentlich.
×
40,00 € (30 hours) Pro Stunde
  Nicht verfügbar

 

Multifunktionale, mehrsprachige Projektwebseite

Details

A. Projekthintergrund
Für ein bilaterales Wirtschaftsförderungsprojekt, das von staatlichen und wirtschaftlichen Organisationen in den beiden beteiligten Ländern getragen wird, soll eine umfangreiche, multifunktionale Webseite erstellt werden.

B. Inhaltliche Anforderungen
Die zu erstellenden Website für das Projekt soll im wesentlichen folgenden Zwecken dienen:
Vermittlung von Informationen zum allgemeinen Hintergrund des Projekts – Ziele, Zielsetzungen, Vorstellung der Projektpartner
Darstellung von Projektablauf und -fortschritte, aktueller Status, Erfolge und Erkenntnisse
Marktplatz für Angebote und Gesuche
Interne Kommunikation / nicht-öffentlicher Servicebereich für Projektmitglieder
Veranstaltungskalender mit Events der Projektträger sowie allgemeinen für die Zielgruppe relevanten Terminen (Messen und Kongresse)

Die gesamte Seite (Frontend und Backend, alle Funktionen) muss zweisprachig, d.h. deutsch und französisch, sein.

C. Gestalterische Anforderungen
Für das Projekt ist zunächst ein Corporate Design zu entwickeln (Logo, Farben, Schriften), das später nicht nur für die Webseite, sondern weitere projektbezogene Kommunikationsmittel verwendet werden kann.
Auf der Basis des abgestimmten und freigegebenen Designkonzepts ist dann eine zeitgemäße Webseite zu entwerfen, die die üblichen Anforderungen (Responsivität, Browserkompatibilität, Perfomance, Benutzerfreundlichkeit, Suchmaschinenoptimierung) erfüllt.
Insbesondere ist bei der Erstellung des Webdesigns zu beachten, dass der Vermittlung von Inhalten sowie der intuitiven Bedienbarkeit ein höheres Gewicht zufällt als grafischen Effekten. Desweiteren muss das Design in der Lage sein, die Mehrsprachigkeit sowie die unterschiedlichen Inhaltsarten (siehe Punkt B) adäquat abzubilden.

D. Technische Anforderungen
1. Allgemein
Domains, SSL-Zertiikat sowie ein Webhostingpaket mit PHP/mySQL-Unterstützung sind bereits vorhanden und somit nicht Teil der zu erbringenden Leistung.
Von der Verwendung von fremdgehosteten Scripten (Einbindung via CDN und/oder cloudflare usw.) ist strikt abzusehen.
Die Webseite muss mit einem Content-Management-System (CMS) realisiert werden.
Die fortlaufende Aktualisierung und Pflege der Seite erfolgt durch Redakteure des Auftraggebers, die zu schulen sind bzw. denen eine leicht verständliche, aufgabenbezogene Anleitung zugänglich zu machen ist.
Es ist davon auszugehen, dass sowohl während der Erstellungsphase als auch nach dem Launch signifikanter Supportbedarf besteht.
Das CMS muss über ein Rollen-Rechte-Konzept verfügen, das unterschiedliche Zugriffsrechte (kein Zugriff / lesender Zugriff / Inhalte bearbeiten / Vollzugriff) auf Seiten- bzw. Verzeichnisebene ermöglicht. Desweiteren muss es für den Auftraggeber einen vollwertigen administrativen Zugriff geben. Die Anzahl der gleichzeitig angemeldeten und/oder eingerichteten Redaktions-/Administratoren-Accounts darf nicht beschränkt sein.
Für die Bearbeitung von Textinhalten ist ein WYSIWYG-Editor vorzusehen. Die Bearbeitung von Seiteneigenschaften und Metadaten muss über das CMS möglich sein.
Desweiteren wird eine Medienverwaltung für durch die Redakteure hochgeladene, im Text verwendete Bilder und Dokumente benötigt.
Die Zusammensetzung der Seiten (welche Inhalte erscheinen wo) muss flexibel handhabbar sein.

2. Komplexe Informationen
Neben normalen Textseiten muss die Möglichkeit bestehen, aktuelle Beiträge in einer News-Rubrik anzulegen, wobei die Beiträge über die üblichen Features (Teaserbild, Kurz-/Langtext, zeitgesteuerte Veröffentlichung, moderierte Kommentarfunktion) verfügen sollen. Darüber hinaus muss die Möglichkeit bestehen, mehr als nur „reinen Text“ einzugeben, d.h. es ist auch die Möglichkeit vorzusehen, dass durch entsprechend berechtigte Redakteure z.B. Bildergalerien, komplexe Tabellen, Eingabeformulare u.ä. erstellt werden können.

3. Marktplatz
Auf der Seite soll es einen „Marktplatz“ geben, auf dem, unterteilt in zunächst 5 Unterkategorien, Angebote und Gesuche veröffentlicht werden. Das Einstellen von Einträgen im Marktplatz soll auch durch Nicht-Redakteure möglich sein (d.h. Eingabeformular mit Spamschutz und Double Opt-In im Frontend).
Die Einträge sollen nicht sofort veröffentlicht werden, sondern erst nach der Prüfung durch einen Redakteur bzw. Administrator. Dafür ist an die Prüfstelle bei neuen, zu prüfenden bzw. freizuschaltenden Einträgen eine Benachrichtigung per E-Mail zu generieren. Die Mail sollte die wesentlichen Inhalte des erstellten Beitrags sowie einen direkten Freischaltlink beinhalten.
Einmal freigeschaltet, sollen Einträge durch die Ersteller nicht mehr bearbeitet werden können, oder, sofern technisch machbar, durch die Bearbeitung depubliziert werden und erst nach erneuter redaktioneller Prüfung wieder online gehen.
Optional ist die Möglichkeit vorzusehen, dass sich Webseitenbesucher für eine E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Einträgen registrieren können (DSGVO-konform / Double-Opt-In).
Ein Eintrag kann Gesuch oder Angebot sein, einer oder meheren Kategorien zuzuorden sein und besteht aus Titel, Beschreibung, optionalem Bild, optionalen Dateianhängen (PDF) sowie Kontaktinformationen (Ansprechpartnername, -Mailadresse, -Telefon, -Unternehmen).
Einträge sollen nach einem konfigurierbaren Zeitraum automatisch archiviert bzw. gelöscht werden.

4. Frontend-Zugriffsrechte
Es gibt öffentliche und nicht-öffentliche Inhalte, d.h. es muss im Frontend eine Anmeldemaske für die Benutzerregistrierung und -anmeldung angezeigt werden.
Bei der Benutzerregistrierung ist ein Double-Opt-In (Bestätigung der bei der Registrierung angegebenen Mailadresse durch Zusendung eines Freischaltlinks) sowie die explizite Freischaltung des Accounts durch einen Administrator vorzusehen.
Die Benuzer müssen die Möglichkeit haben, neben Benutzernamen und Passwort auch weitere, noch zu spezifizierende Profilinformationen (Name, Firma usw.) zu hinterlegen.
Der interne Bereich soll neben normalen Textseiten einen Newsbereich, ein Mitgliederverzeichnis und Downloads umfassen.

5. Veranstaltungskalender
Im Veranstaltungskalender müssen verschiedene Arten von Veranstaltungen (kurze Termine mit Startuhrzeit/Enduhrzeit, ganz- und mehrtägige Termine) abgebildet werden können.
Zur Darstellung einer Veranstaltung gehören neben Start- und Endzeitpunkt jeweils auch eine ausführliche Beschreibung sowie ggf. Ansprechpartnerinformationen und Verlinkungen zu externen Webseiten.
Es muss sichergestellt sein, dass sich Nutzer nicht gegenseitig Termine löschen können bzw. nur bestimmte Nutzer alle Kalendereinträge bearbeiten können, während normale Redakteure nur die von ihnen selbst angelegten Einträge bearbeiten können.
Nutzer, die Termine anlegen können, haben nicht zwangsläufig auch Bearbeitungsrechte für andere Webseiteninhalte.
Die Darstellung des Kalenders muss mehrsprachig (DE/FR) sein, die Termine jedoch nur 1x (und nicht doppelt für beide Sprachen) hinterlegt werden.
Es müssen sowohl öffentliche, ohne Anmeldung an der Webseite sichtbare Termine, als auch interne (mitgliederexklusive), erst nach Anmeldung sichtbare Termine angelegt werden können.

E. Termine und Fristen
Eine Basisversion der Webseite (Inhalte B1, B2) muss bis Ende Q3/2018 verfügbar sein. Alle weiteren Inhalte können sukzessive bis Ende Q2/2019 implementiert werden.

Bei Interesse bitte Angebot mit ungefährer Aufwands-/Kostenschätzung abgeben. Nur Angaben des Stundensatzes sind nicht hilfreich.

Multifunktionale, mehrsprachige Projektwebseite
Ø 4.9 Sterne
10 Bewertungen

Angebote (6)

Bitte anmelden um alle Angebote zu sehen.
Filter speichern
×
Scroll Up